Betriebsferien vom 19. August bis 31. August 2019

Wir machen Betriebsferien vom 19. August bis 31. August 2019.
Ab Montag, den 2. September 2019 sind wir wieder da.

Für unsere Kunden in der Umgebung:

Unsere Produkte können Sie bei folgenden Händlern erwerben:

in Kenzingen:
Getränke Scheidel FON 07644/217
im August ist der Abholmarkt nachmittags geschlossen.
www.getraenke-scheidel.de

REWE Markt Schneider, Weisweiler Str. 2 Kenzingen

in Herbolzheim:
EDEKA Echle

in Emmendingen:
REWE Markt Schneider, Freiburger Str. 2-8 / Merk Galerie

Spiesschen mit Ofengemüsesalat

Rezept des Monats Juni 2019

Dazu empfehlen wir unseren 2017 RIVINO Qualitätswein trocken 0,75 l

Zutaten für 4 Personen:

Spiesschen:

8 St. Schweineschnitzel, dünn geschnitten ca. 140 g
Pfeffer,frisch gemahlen
8 St. Schweinscipollatas oder Kalbscipollatas 

Cipollata ist eine kleine Kalbsbratwurst nach einem Ostschweizer Rezept mit einer Länge von wenigen Zentimeter. Sie ähnelt der Weisswurst,[1] ist aber dünner und wird meistens gebraten gegessen. Die Hauptzutaten sind Kalbfleisch, Speck, Milch und Schweinefleisch.

12 Cherrythomaten
8 St. Metallspiesse oder Holzspiesse

Ofengemüse:

4 St. Zucchini mittelgroß
2 St. Auberginen, mittelgroß
2 St. Peperoni, 1x gelb, 1x orange oder rot
2 St. Zwiebeln, gross
200 g Cherrytomaten, gross
Salz, Pfeffer frisch gemahlen
10 Essl. Olivenöl

Vinaigrette:

400 ml Gemüsebouillon
80 g Linsen, schwarz, oder grün
3 Essl. Sud, von den Linsen
4 Essl. Olivenöl
2 Essl. Zitronensaft
Salz, Pfeffer frisch gemahlen
0,5 Bd. Kerbel
0,5 Bd. Schnittlauch

Zum Fertigstellen:

4 Essl. Olivenöl
Salz
Rosmarinnadeln, nach Belieben

Und so geht’s:

Die Schweineschnitzel mit Pfeffer würzen, aufrollen und je nach Größe halbieren.

Pro Person je 2 gerollte Schnitzel mit 2 Cipollatas und 3 Cherrytomaten abwechselnd auf ein Spiesschen stecken. bis zur Verwendung kühl stellen. 

Den Stielansatz der Zucchini entfernen, die Früchte der Länge nach ungeschält vierteln, dann in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Den Stielansatz der Auberginen ebenfalls abschneiden, dann die Früchte ungeschält in dicke Scheiben und diese in

Stängelchen in der Breite der Zucchinistücke schneiden. Die Peperoni halbieren, Stiel und Kerne entfernen, das Fleisch in 2 cm breite Streifen und diese wiederum  in 4 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und je in 6 Schnitze schneiden. Cherrytomaten halbieren.

Alle Gemüse auf dem grossen Ofenblech verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen, dann grosszügig mit Olivenöl begiessen.

Das Gemüse in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens etwa 30 Minuten backen¸ dabei zweimal wenden.

Nun die Cherrytomaten zum Gemüse geben und alles nochmals 8-10 Minuten fertig braten.

Während das Gemüse gart, in einer kleinen Pfanne die Bouillon aufkochen. Die Linsen beifügen und 8-10 Minuten knackig garen. Abschütten, dabei etwas Sud auffangen. Die  Linsen beifügen und 8-10 Minuten knackig garen. Abschütten, dabei etwas Sud auffangen. Die Linsen gut abtropfen lassen.

Essig, Linsensud, Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel mit dem Schwingbesen zu einer Sauce rühren.

Petersilie und Kerbel hacken und untermischen. Den Schnittlauch mit einer Schere dazuschneiden.

Das Gemüse aus dem Ofen nehmen und in eine grosse Schüssel geben. Dann die Linsen und die Sauce beifügen und alles sorgfältig mischen. Mindestens 15 Minuten durchziehen lassen.

In einer Bratpfanne das Olivenöl kräftig erhitzen. Die Spiesschen salzen. In die Pfanne geben, die Hitze um etwa 1/3 reduzieren und die Spiesschen auf jeder Seite 2-3 Minuten braten. Auf dem Gemüsesalat dekorativ anrichten.

 

Weißer Spargel mit Radieschen-Butter und Kalbsschnitzel

Rezept des Monats Mai 2019

Dazu empfehlen wir unseren 2017er Auxerrois Qualitätswein trocken

Zutaten:

1 Bio-Zitrone
1 Fenchel Knolle
Salz
100 g Butter
35 g geschälte Haselnusskerne
100 g Radieschen
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 kg weißer Spargel
8 dünne Kalbsschnitzel ( ca. 70 g )
4 Tl Feigensenf
8 Scheiben Gryére-Käse (ca. 10g)
2 Scheiben gekochter Burgunderschinken (100 g)
3 El Öl
3 EL Zucker
8 Stiele Estragon

Und so geht´s:

Die Zitronenschale in Zesten reißen und abgedeckt beiseite stellen. aus der Zitrone 2!/2 El Saft auspressen, Fenchel putzen und aus der Mitte 8 hauchdünne Scheiben schneiden. Mit etwas Salz und ½ El Zitronensaft mischen und 30 Minuten marinieren.

75 g Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze etwa 13 Minuten leicht bräunen. Haselnüsse grob hacken, dazugeben und kurz goldbraun mitrösten. Radieschen putzen und in etwa 1/2 cm große Stücke schneiden.

Radieschen mit dem restlichen Zitronensaft in die heiße Butter geben und die Butter sofort vom Herd ziehen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spargel schälen und die Enden abschneiden. 

Fenchel zwischen Küchenpapier trocken tupfen. Das Fleisch mit dem Feigensenf bestreichen und jeweils zur Hälfte mit Käse belegen. Schinken vierteln und über den Käse legen. Fenchelscheiben darauflegen. Jeweils die freie Fleischhälfte darüberklappen und mit Holzspießchen feststecken.

Das Fleisch salzen und pfeffern. Eine große beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Das Öl und die restliche Butter dazugeben. Sobald die Butter geschmolzen ist, das Fleisch nebeneinander hineinlegen und bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten je 3 Minuten braten. Gleichzeitig die Spargelstangen in wenig kochendem Salzwasser mit dem Zucker ca 5 Minuten noch leicht knackig garen. Den Spargel herausnehmen und gut abtropfen lassen. Die Radieschen-Butter mit 4 El Spargelwasser erhitzen. Estragonblättchen abzupfen und nicht zu fein schneiden. Mit den Zitronenzesten zur Butter geben. Spargel mit dem Fleisch anrichten und mit der Radieschen-Butter beträufeln. Dazu passen neue Kartoffeln.

Wenn Die die Butter für die Radieschen-Butter goldbraun rösten, bekommt sie ein tolles nussiges Aroma.

Steinbutt Café de Paris mit Krebsschwänzle und gebratenem grünem Spargel

Rezept des Monate Mai 2019

Dazu  empfehlen wir unseren 2016 Chardonnay MJ QbA trocken  0,75 l

Zutaten:

  • 4 Steinbuttschnitzel á ca. 120 g und 8 geschälte Scampi
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft
  • Butter und Öl
  • 10-20 Stangen grüner Spargel
  • 100 g Butter zum anbraten
  • Café de Paris-Butter
  • ½  l Hummerfond
  • 8 cl Weißburgunder
  • 100 g kalte Butter

Café de Paris-Butter-Zutaten für 1 kg: Rest einfrieren, da man sie in kleinen Mengen nicht so schmackhaft zubereiten kann:

60 g Ketchup, 25 g Senf, Kapern, 125 g Schalotten, 50 g Petersilie,

Schnittlauch, 5 g Majoran, Rosmarin, Dill, 10 g Estragon, 1 Zehe Knoblauch, 8 Sardellen, 2 cl Cognac, ½  EL Madeira, Paprika edelsüß, Curry, weißer Pfeffer, Zitronensaft, ½ Zitronen- und Orangenschale gerieben, 6 Eigelb, 1 kg Butter.

Alle Gewürze und Kräuter hacken und vermischen. Über Nacht warm stehen lassen. Danach Butter schaumig rühren, mit den Gewürzen und Eigelb mischen, mit Pergamentpapier zu Rollen abdrehen und kühlen.

Den Spargel mit Butter anbraten, salzen, Pfeffern und ca. 5 Minuten im Ofen bei 180 Grad garen.

Die Steinbuttschnitzel mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft 15 Minuten marinieren. Danach in Butter und Öl scharf anbraten, gleich aus der Pfanne nehmen und auf ein Blech legen. Die Café de Paris-Butter in Scheiben schneiden, Steinbutt, und Scampi damit belegen. Alles gratinieren, mit Spargel und als „Kann“ mit Hummerglace schön anrichten.

Den Hummerfond auf ca. 100 g reduzieren, mit 8 cl Weißburgunder aufkochen und mit ca. 100 g kalter Butter aufschlagen.

 

Spargel trifft Erdbeere

Spargel und Erdbeeren – zwei, die sich besser nicht ergänzen könnten! Frühlingshaft frisch, zart und zugleich absolut einzigartig im Geschmack.

Ein Hochgenuss

Im Kurs am 24. Mai lernst Du, wie Du die beiden beliebten Klassiker kombinierst und kochst, unter unserer Anleitung ein aromatisches 3-Gang-Menü. Während Du Deine eigenen Gerichte genießt, sorgen wir das Weingut Jägle für die passende Weinbegleitung.

Was ist im Kochkurs enthalten?

Bei uns kochst du bodenständige aber feine Gerichte, die Du auch zu Hause umsetzen kannst. Kein „Schickimicki“, keine „Haute-Cuisine“.

• köstliches 3-Gang-Menü
• Rezepte der Gerichte
• Weinbegleitung & Tafelwasser
• anschließende
„After-Cooking-Party“ mit den Blackforests Finest DJ‘s

Investition: 75,00 Euro
Beginn 18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Maier Küchen GmbH

Tickets unter: soulfoodqueens.de/shop