Kräuterseitling-Tarte-Tatin

Rezept des Monats September 2019

Dazu empfehlen wir unseren 2018 Grauer Burgunder QbA trocken 0,75 l

Zutaten für 8 Stücke

100 g Dörrtomaten eingelegt und abgetropft
250 g Ricotta
25 g. Sbrinz gerieben
Pfeffer aus der Mühle
300 g Kräuterseitlinge mittelgroß
2 Essl. Olivenöl (1)
3 Zweige Thymian
1 Rolle Blätterteil rund
50 g Rucola
2 Essl. Balsamicoessig
1 Essl. Olivenöl (2)

Und so geht´s:

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Dörrtomaten auf Küchenpapier trocken tupfen, dann grab hacken. Beides in eine Schüssel geben. Den Frischkäse und den Sbrinz beifügen, gut mischen und mit Pfeffer sowie eventuell wenig Salz würzen.

Die Kräuterseitlinge halbieren und salzen. In einer Bratpfanne die erste Portion Olivenöl (1) erhitzen. Die Kräuterseitlinge auf der Schnittseite goldbraun anbraten, dann wenden und nochmals 1 Minute weiterbraten. Auf einen Teller geben.

Den Boden eines Wähblechs von 26 c. Durchmesser mit Backpapier auslegen. Die Thymianblättchen abzupfen und auf dem Backpapier verteilen.

Die Pilze mit der Schnittfläche nach unten auf das Blech legen.

Auf dem Blätterteig die Frischkäsemasse im Durchmesser der Form ausstreichen, dabei einen Rand von 3-4 cm frei lassen. Den Teig mit der Frischkäsemasse nach unten auf die Pilze stürzen und den überstehenden Teig dem Blechrand entlang an die Pilze legen.

Die Tarte im 220 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille etwa 25 Minuten backen, bis sie schön gebräunt ist.

Inzwischen den Rucola waschen und trocken schleudern.

Die Tarte aus dem Ofen nehmen, sofort mit einem spitzen Messer sorgfältig vom

Rand der Backform lösen und auf eine Kuchenplatte stürzen.

In einer Schüssel den Rucola mit Balsamessig und der zweiten Portion Olivenöl(2) mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Über die Pilz-Tarte-Tartin verteilen und diese sofort servieren.