Wildschwein-Ragout

Rezept des Monats Dezember 2018

Dazu empfehlen wir unseren 2016 Spätburgunder MJ trocken „Alte Reben“ Barrique

Zutaten für 8 Portionen:

100 g Möhren
100 g Knollensellerie
100 g Staudensellerie
100 g Zwiebeln
5 EL Olivenöl
2 Stück aus der Wildschweinkeule, flach (à 500 g)
4 TL Wildgewürzmischung (1TL getrockneter Rosmarin, 1 TL Chiliflocken, 3 Lorbeerblätter, 2 TL schwarze Pfefferkörner, 1 TL Fenchelsaat, 1 TL getrocknetes Bohnenkraut: Die Gewürze im Mörser fein zerreiben)
500 g Tomaten
1 rote Chilischote
1 TL Tomatenmark
100 ml Jägle Spätburgunder MJ Rotwein
Zucker
1 Streifen Bio-Orangenschale
½ Bund Petersilie
Pfeffer
500 g Tagliatelle
2 EL Haselnusskerne grob gehackt

Und so geht’s:

Das Gemüse putzen, schälen und in ca. 5 mm große Stücke würfeln. 2 EL Öl in einem großen ofenfesten Bräter erhitzen. Fleisch von beiden Seiten kräftig anbraten, mit Salz würzen und von beiden Seiten mit 3 TL Gewürzmischung bestreuen. Fleisch herausnehmen und restliches Öl in die Pfanne geben. Das Gemüse zugeben und unter Rühren 15 Minuten hellbraun dünsten. Tomaten waschen und grob würfeln. Chili mit Kernen in feine Ringe schneiden.
Tomatenmark in das Gemüse rühren, mit Jägle Spätburgunder MJ Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Tomaten, Chili und Fleisch zugeben und mit 1 Prise Zucker würzen. Mit 150 ml Wasser auffüllen, zugedeckt im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 170 Grad 3,5 Stunden schmoren (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert). In der letzten Stunde ohne Deckel zu Ende schmoren und die Orangenschale zugeben.
Petersilienblätter abzupfen und grob hacken. Fleisch aus dem Backofen nehmen und mit 2 Gabeln mundgerecht zerzupfen. Das Ragout mit Salz, Pfeffer und restlicher Gewürzmischung abschmecken und aufkochen.
Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen und beim Abgießen 200 – 300 ml Nudelwasser auffangen. Nudelwasser zum Ragout geben und sämig einkochen lassen. Nudeln unter das Ragout mischen und mit Petersilie und Haselnüssen bestreut sofort servieren.