Rindermedaillons mit Schalotten-Himbeer-Confit und Polenta

Rezept des Monats Dezember 2017

Dazu empfehlen wir unseren 2015er Spätburgunder RE unplugged trocken 0,75 l

Für 2 Personen

  • 250 gr.Schalotte
  • 100 gr. Himbeere
  • 2 Rindermedaillons (à 200 g, Filetscheiben, 4 cm dick; am besten Bio)
  • 1 Rosmarin (klein)
  • 2 Stängel Thymian
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 100 ml Portwein (oder Traubensaft)
  • 1 Prise Zucker

Für die Polenta: 

  • 75 gr Polenta (Maisgrieß)
  • 75 ml Milch
  • 1 TL Butter
  • 1,5 TL Balsamico Creme (z. B. von Mazzetti, evtl.)

Und so geht´s:

  1. Den Backofen auf 80 Grad, Umluft 60 Grad, Gas kleinste Stufe vorheizen. Schalotten abziehen und in schmale Spalten schneiden. Himbeeren verlesen. Das Fleisch trocken tupfen. Kräuter abspülen, in kleine Ästchen zupfen und an den Rand der Medaillons drücken. Kräuter mit Küchengarn festbinden.
  2. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons von jeder Seite darin etwa 4 bis 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, in Alufolie wickeln. Im Backofen warm stellen.
  3. Die Schalotten in die Pfanne geben und im Bratfett anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen,
  4. den Portwein dazugießen und einige Minuten einkochen lassen. Himbeeren zugeben, kurz schwenken. Confit mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Für die Polenta:

  1. ml Wasser und Salz aufkochen. Polenta einrieseln lassen. Dabei ständig mit einem Schneebesen rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa 10 Minuten zu einem Brei kochen (Vorsicht:
  2. Es spritzt!). Die Polenta ist fertig, wenn sie sich leicht vom Topf löst. Zum Schluss die Milch und Butter unterrühren.
  3. Alles auf vorgewärmten Tellern anrichten und eventuell über die Polenta ein paar Tropfen Balsamico-Creme träufeln.